Prognosefokus

Das mundanastrologische Forschungs-Journal

Der „Geburtszeitpunkt“ des Prognosefokus

von Hans-Werner Wolters

Verwirrende Geburtszeit
Die Veröffentlichung des ersten Beitrages „Eine Vision wird Wirklichkeit“ geschah am 25.04.2008 gegen 01 Uhr und 1 Minute UT (Universal Time). Der Button „Veröffentlichen“ wurde in Hamburg gedrückt. Somit ist es angemessen, dann auch Hamburg als den Ort anzusehen, an dem der Prognosefokus das Licht des Web erblickte, denn in diesem ersten Beitrag, der hier geschrieben und mit einem Klick von Hamburg aus in die für alle Leser der Blogsphäre sichtbare Realität transportiert wurde, hat sich der Prognosefokus erstmals lebendig gezeigt, trat er erstmals selbständig mit einem Inhalt an das Publikum.

Verwirrend hierbei ist, dass der Timestamp zwar die richtige Uhrzeit aufzeigt, dass Datum aber den 24.04.2008. Das kann aber gar nicht sein, weil der Blog erst am Mittag des 24. technisch geschaltet wurde. Tatsächlich wurde dieser erste für den Prognosefokus spezifische Beitrag in den Abendstunden begonnen, doch erst in den frühen Morgenstunden des 25. publiziert. Verwirrender geht’s nimmer, trägt der Beitrag doch nun als Datum den 24.04 und als Timestamp 01:01 UT des Folgetages.

Umso spannender ist die Radix – in der ja wie jeder Astrologe weiß – bereits alles enthalten ist.

Als ich den Beitrag vollendet hatte, war es gegen halb drei am Morgen MESZT. Ich warf einen Blick in das Astrologie-Programm um zu sehen, welche Konstellation gerade am Himmel stand und habe dann auf Speichern geklickt und somit meines Wissens nach den Beitrag veröffentlicht. Veröffentlicht war er damit aber offensichtlich nicht, denn wie ich es immer zu tun pflege, habe ich den Beitrag danach auf Tippfehler untersucht und diese – so sie mir auffielen – korrigiert. Sicher habe ich den Beitrag um halb drei als vollendet angesehen und dann auch gespeichert, doch die richtige Veröffentlichung war offensichtlich gegen 01:01 Uhr UT.

Wir veröffentlichen hier die Radix, damit sich jeder Astrologe ein Bild vom Prognosefokus machen kann. So gibt es auch nichts, womit wir „hinter dem Berg“ halten. Zum Anderen ist der Vergleich dieser Radix mit der eigenen sehr empfehlenswert, wenn sich ein potentieller Autor darüber Gedanken machen möchte, ob er hier Beiträge veröffentlichen soll.

Radix Variante, die Zweite:
Natürlich hätte man noch andere Möglichkeiten für eine Radix zur Auswahl. Da wäre zum Beispiel die technische Aktivierung des Blog, der allerdings unmittelbar danach noch keinen für ihn typischen Inhalt aufwies. Dieser Zeitpunkt war am 24.04.2008 zwischen 12:56 und 13 Uhr. Um 12:56:26 MESTZ kam die Mail für die Freischaltung bei mir an, bis zur Aktivierung vergingen keine zwei Minuten. Mit dieser Aktivierung wurde automatisch ein erster Beitrag maschinell erzeugt, der die Funktionsfähigkeit des Blogs testet. Dieser Eintrag wurde gelöscht.

Hier ein Abdruck der Kopie der Aktivierungsmail an mich:

> —–Ursprüngliche Nachricht—–
> Von: “ WordPress.com“ <donotreply@wordpress.com>
> Gesendet: 24.04.08 12:56:26
> An: hwwolters_XXXXXXXX
> Betreff: Activate prognosefokus.wordpress.com

> Howdy,
>

> Thank you for signing up with WordPress.com. You are one step away from blogging at prognosefokus.wordpress.com. Please click this link to activate your blog:

>
>
> Hier stand der Link auf die Aktivierungsseite
>
>
> –The WordPress.com Team

>
(Der Link für die Aktivierung wurde gelöscht, da er eine sensible Information darstellt. Meine Mailadresse habe ich hier unkenntlich gemacht, damit eine in diesem Blogeintrag enthaltene Mailadresse nicht von Automaten ausgewertet werden kann, die mich dann anschließend mit Spam überfluten)

Und noch eine Radix?
Die letzte Möglichkeit für eine Radix des Prognosefokus bestünde nun noch darin jenen Zeitpunkt zu nehmen, zu dem ich in dem Artikel meines Blogs, dem „Astrologischen Tagebuch“ unter dem Titel „Brückenschlag zu neuen Ufern“ auf die baldige Realisierung eines neuen Projektes dieser Art hinwies. Dieser Artikel trägt den Timestamp „Mittwoch, 23. Apr, 2008 – 20:58:03“.

So hat man nun die verschiedensten Möglichkeiten und eine ist spannender als die andere. Was mich betrifft, so gebe ich der Radix vom 25.04.2008, Hamburg 03:01 Uhr MESZT den Vorzug. Mit dem Artikel „Eine Vision wird Wirklichkeit“ gab der Prognosefokus in diesem Augenblick zum ersten Mal eine richtige Botschaft an die Gemeinde. Ich denke, das zählt – und hier nun die Radix dazu:

Advertisements

April: 25 04 2008 Posted by | Der Prognosefokus, Geschichte | , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Uhr des Prognosefokus

Genau 08:07:25 UT (Universal Time) zeigt die WordPress-Uhr, als ich die Überschrift dieses Beitrages geschrieben hatte und den Cursor in das Eingabefeld für diesen Artikel setzte. Diese Information wird noch wichtig werden …

Allgemein wird der erste Blogbeitrag dafür genommen, um Rückschlüsse auf die Energie des Blogs zu Gewinnen und den Werdegang zu ermitteln, die der Blog wahrscheinlich nimmt. Man könnte also daraus eine Entwicklungsprognose für den Blog erstellen.

08:09:34 Uhr UT genau zeigt jetzt die interne Uhr, während der Beitrag jetzt gerade als Entwurf geschrieben wird. Wir wisse nun also genau, wie WordPress tickt. Etwa alle zwei Minuten wird der Beitrag automatisch gesichert. Ich bin einmal gespannt, welchen Timestamp dieser Artikel bei der finalen Veröffentlichung trägt,

Nun zeigt die Worpress-Uhr 08:13:35 UT. Ich habe ein paar Tippfehler korrigiert und etwas nachgedacht, also nicht die ganze Zeit geschrieben und schon wieder wurde der Beitrag gespeichert. Während ich diese Zeile schrieb, sprang die Uhr bereits auf 08:14:35 UT um dann jetzt wieder auf 08:15:35 UT zu wecheln. Die Texte werden also sogar im Minutenrhythmus während des Schreibens gespeichert

Mein Computer hat es genau zwei Stunden später und somit wissen wir, dass alle Zeitangaben in diesem Blog sofern sie den Timestamp der Beiträge und Kommentare betreffen, in UT gehalten sind.

Nachdem ich den Beitrag noch einmal auf Tippfehler untersucht habe, wird er nun veröffentlicht.

April: 25 04 2008 Posted by | Der Prognosefokus | , , | Hinterlasse einen Kommentar