Prognosefokus

Das mundanastrologische Forschungs-Journal

Auswertung meiner EM-Prognose

von Wolfgang Scheer

So, nun war das eine Steigerung des Erfolgs der Nationalmannschaft gegenüber der WM, aber halt doch nicht der Pokal! Ich hatte als Schlußformulierung meiner Prognose geschrieben:

„Die deutsche Mannschaft hat sehr gute Chancen auf den Pokal, wenn sie eine kritische Phase vom letzten Gruppenspiel der Vorrunde bis zum Viertelfinale übersteht. Außerdem besteht ein Risiko von Anschlägen zur Eröffnung der EM, die aber von den Veranstaltern wohl rechtzeitig verhindert werden können.“

Wie sehe ich selber diese Prognose jetzt nach diesem Ereignisdatum?

Ich fange mit dem zweiten Satz über das Anschlagsrisiko an. Naturgemäß – wegen der dann notwendigen Geheimhaltung zur Vermeidung einer Massenpanik – überlegte ich schon, wie er wohl zu bestätigen oder widerlegen wäre. Heute – 30.6.08 – fand ich in der HHer MOPO in der EM – Beilage einen Hinweis auf Attentatsversuche während der EM. Der freundliche Herr von deren Sportredaktion nannte als Quelle eine sid – Meldung, die sich auf die NZZ vom 29.6. bezieht. Bei der NZZ-Online fand ich dann folgende Nachricht:

Es gab Hinweise auf Vorbereitungen für ein Attentat
Man hat von außen den Eindruck, dass es keine besonders heiklen Situationen gab. Stimmt das
?

Ich weiß nicht, wie die Polizei das einschätzt. Es gab aber einmal Hinweise aus dem Ausland, dass gewisse Vorbereitungen für ein Attentat getroffen würden. Die Polizei hat darauf entsprechende Maßnahmen ergriffen.

Geht es dabei um jene Informationen auf Internetseiten, von denen man schon im Vorfeld der Euro 08 gehört hat?

Nein, ich spreche nicht die an, sondern neue Hinweise, die wir während der Fußball-EM erhielten.

Können Sie genauer sagen, was und wann es vorgefallen ist?

Nein, das will ich nicht. Aber sowohl die Grenzorgane als auch die Polizei und die Nachrichtendienste haben sich der Sache auf allen Ebenen angenommen. Es wurde danach nicht zum konkreten Problem.

Gab es Momente, in denen Sie eine gewisse Furcht verspürten?

Furcht nicht, aber Anspannung. Natürlich gibt es solche Momente, ebenso wie Momente, in denen man die Agenda nicht mehr selbst bestimmt. Aber ich musste nicht operativ eingreifen. Unsere Polizei ist kompetent genug, um mit solchen Situationen fertig zu werden. Dass man sich aber Gedanken macht, ist klar, schließlich war ich ja auch an mehreren Tagen verantwortlich für die Sicherheit im Luftraum.“
Quelle: NZZ-Online, NZZ am Sonntag, 29.6.08 Interview mit dem Schweizer Verteidigungsminister Samuel Schmid

Daraus geht jetzt nicht mein prognostizierter Zeitpunkt zur Eröffnung der EM hervor, er bleibt offen. Aus dem letzten Satz der Nachricht vermute ich einen Vorfall „im Luftraum“ – was das Risiko bestätigt, und auch dessen rechtzeitige Verhinderung. Tatsache erfüllt – prognostizierter Zeitpunkt bis jetzt unklar, ergibt sich vielleicht noch.

Zum ersten Satz der Prognose: Der ist so formuliert richtig, auch mit den Phasen der Krise auf dem Weg dorthin. Schließlich ist die Finalteilnahme eine sehr gute Chance, sozusagen als Voraussetzung des Pokalgewinns.

Trotzdem schrieb ich selber zum Schluss der Prognose:

„Beim Finale steht Mars auf 28°30 Löwe, in Konjunktion mit Orcus und Pluto. Vielleicht der Sieg mit Ansage, den J.Löw bei seiner Vertragsunterzeichnung zum 12.7.2006 als Losung ausgab?

Innen Löws Vertragsbeginn, außen das EM-Finale:

Mit dem Finale-AC auf der Pallas des Vertrages, also seinen neuen Leitlinien für das
Training, mit seiner Gemei
nschaft (der Sonne/Ceres-Konjunktion) am DC des Finales
im Trigon zum Jupiter des Vertrages in dessen 7.Haus, mit dem Final-MC in
Konjunktion, eine sichere Chance auf den Titel. Auch durch seine Sonne im Quadrat
zum 3.Vertrags-Haus
gehe ich von einem Sieg aus, wenn das Finale nicht durch die
Niederlage im Viertelfinale verpasst wird.

Ist ja sehr peinlich für mich, aber die Aussage ist falsch, weil ich schlampig abgelesen habe: Die unterstrichenen Faktoren sind nicht Teil von Löws Vertragsmuster, sondern gehören zum Finalspielmuster außen !!!! Ich hab sie aber mit dem inneren Kreis verwechselt. D.h., das die Sonne/Ceres – Konjunktion das wunderschöne Spiel der Spanier zeigte, die im Trigon mit dem Final-MC und in der Halbsumme = Mars/Pallas selber eine überzeugende Leitlinie ihres Spiels und Trainers umsetzten. Und nicht Löws Team in seiner Verbundenheit mit den neuen Trainingleitlinien. Und diese Final-Sonne der überlegenen Art des Siegers im Quadrat zum 3. Vertrags-Haus wird die sonderbaren Kraftschwankungen des deutschen
Teams zum Thema machen (da sie den absteigenden Marsknoten am DC des Vertrages auslöst). Diese Diskussion erwarte ich im konstruktiven Rahmen, mit dem Ziel der Schaffung neuer Grundlagen, da die Herren der 3/9 – Achse des Vertrages im Sextil von 3 auf 6 stehen.

Jetzt die richtige Ablesung:

Die Sonne von Löws Vertrag bildet ein genaues Halbquadrat zum Final-Saturn und steht in Opposition zu dessen Jupiter. Sicher ist das Finale die bisher beste Bilanz eines neuen Trainers beim DFB. Also eine wohlverdiente Anerkennung durch die gesellschaftlichen Planeten. Der Steinbock-MC als Ort der Kraftentfaltung des Vertrags steht aber in der Halbsumme = Pluto/AC des Finales. Sein Herr Saturn dazu im Quadrat zum Finale-MC in dessen 8.Haus. Die Substanz der Sieger (Herr von 8 ist die Finale-Sonne) war diesmal für diesen Saturn noch zu stark. Und das Trigon dieses Finale-Pluto zum Final-Mars gab dem deutschen Team dann den Rest: Mit seiner auflösenden Position in der Halbsumme SO/absteigender Marsknoten des Trainervertrages in Opposition zu dessen Ceres „erwischte“ dieser das deutsche Team in einer Schwächephase seines Zusammenhalts. Seine oben erwähnte Konjunktion mit Orcus könnte der Schwung sein, den der Bruch des „Fluchs der Unbesiegbarkeit der Italiener“ durch die spanische Elf dieser gegeben hatte. Die Konjunktion mit Pluto gab es natürlich nicht, sondern eben das Trigon. Ich hatte bei dieser Radixablesung wirklich nicht meine beste Form.

Also, schlampige Arbeit von mir auf den letzten Metern der Prognose.
Die Ungenauigkeiten des Prozessablaufs (die Krise begann im 2.Vorrundenspiel, nahm sich ihre Lösung aber tatsächlich im Viertelfinale) sowie ihre stimmigen Teile (der Ablauf des Halbfinals) erörtere ich gerne mit Interessierten.

Entscheidend für mich bleibt die erneute Übereinstimmung mit dem Muster der Sonnenfinsternisse als Kraftschwankungsmuster langlebiger Horoskopthemen. Denn die Finalteilnahme ist eingetroffen. Das Muster der Sonnenfinsternisse ist ausführlich beschrieben unter https://prognosefokus.files.wordpress.com/2008/04/dfb-12.pdf

Juli: 01 07 2008 Posted by | Uncategorized | , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar